Silvia Berft

Mehr Leben durch weniger Stress

Hast du dein Ziel vor Augen? ǀ Silvia Berft

| Keine Kommentare

Gestern Morgen war ich wieder mit meinem Mann und meinen Hunden im Wald spazieren. Gegen Ende unseres Spaziergangs ging es einen etwas steileren Hügel hinauf. Für mich war es recht anstrengend. Ich bin immer langsamer geworden. Und bin ganz bewusst Schritt für Schritt weitergegangen. Denn ich konnte das Ziel schon sehen. Ich wusste genau, da oben verläuft der Querweg. Da möchte ich hin.

Ziele im Beruf als auch im Privatleben

Unterwegs kam mir der Gedanke, dass es im Beruf als auch im Privatleben manchmal ähnlich verläuft. Du hast ein klares Ziel vor Augen. Der Weg dorthin ist steil. Und desto höher du kommst, desto anstrengender wird es. Die Versuchung ist groß, einfach aufzugeben und wieder umzukehren. Aber du weißt ganz genau, wenn du dort oben angekommen bist, dann hast du es geschafft.

Ziele erreichen ist wie Wandern

Vor vielen Jahren waren wir mit Freunden in der Schweiz in Urlaub. Wir waren zusammen wandern. Und irgendwie waren wir vom Weg abgekommen. Also hatten wir uns entschieden, querfeldein zu laufen. Und zwar den Hügel nach oben. Damals hatte ich noch ein paar Kilos mehr auf den Rippen. Und der Anstieg fiel mir sooo schwer. Meine Beine waren schwer wie Blei. Meine Freundin jedoch hat mich immer wieder ermutigt. Sie hat eine kleine Regel aufgestellt: zwanzig Schritte gehen, dann eine kurze Verschnaufpause. Ich dachte, ich komme nie an. Aber irgendwann war auch das geschafft und wir waren oben angekommen. Als ich dann nach unten schaute, war ich richtig stolz auf mich. Dieses ganze Stück hatte ICH geschafft!

Soziale Unterstützung

Damals musste ich auch an den Ausspruch von Udo Bölts denken, als er zu Jan Ullrich sagte: „Quäl dich, du Sau!“ Und Jan Ullrich hatte tatsächlich gewonnen. Und zwar die Tour de France 1997 (Radrennen). Bisher als einziger Deutscher. Das zeigt auch hier, wie wichtig soziale Unterstützung sein kann.

Ziel vor Augen halten

Was will ich nun damit sagen? Es geht mir darum, dass du dein Ziel nicht aus den Augen verlieren solltest. Auch wenn der Weg noch so steinig ist: Es lohnt sich!

Tipps, um dein Ziel zu erreichen

Hier ein paar Tipps, wie du dein Ziel erreichen kannst:

  1. Wichtig ist, dass du dein Ziel klar formulierst. Schreibe es dir auf. Nutze z.B. die SMART-Formel.
  2. Wenn nötig, breche dein großes Ziel runter auf mehrere kleine Ziele.
  3. Mache dir einen Plan, z.B. ein Mindmap.
  4. Informiere dein Umfeld über dein Ziel. Sie werden dich an dein Ziel erinnern. Denn sie fragen nach.
  5. Komme ins Tun. Fange an. Denn der perfekte Moment wird nie kommen. Also brauchst du auch nicht zu warten.
  6. Kontrolliere deine Fortschritte anhand deines zuvor erstellten Plans.
  7. Anhand der gewonnenen Erkenntnisse deinen Plan nochmals überarbeiten bzw. korrigieren.

Hier noch die SMART-Formel:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.