Akku leer? Keine Energie mehr?

Bei dem Gedanken „keine Energie“ denke ich an den Ausspruch von dem damaligen Trainer Trapattoni von Bayern München:

„Schwach wie eine Flasche leer!“

Ich denke, dies beschreibt das Gefühl ganz gut. Antriebslos, zu nichts Lust haben, den Hintern nicht hochbekommen … Und sich dann dabei noch schlecht fühlen.

Warum ist das so? Woher kommt das? Und was kannst du dagegen tun? Diesen Fragen gehe ich heute auf den Grund.

Weiterlesen →

Wie sieht dein Lebensrad aus?

Auf das Lebensrad bin ich ganz zufällig gestoßen, als ich mir einen Videobeitrag angeschaut hatte. Ich war sofort begeistert. Mit ihm hast du die Möglichkeit zu überprüfen, ob dein Leben sich in Balance befindet. Natürlich musste ich es als erstes selbst ausprobieren. Das mache ich eigentlich sowieso immer: Erst teste ich selbst und was ich für gut befinde, kommt in meinen „Werkzeugkoffer“.

Weiterlesen →

Loslassen … sich (be)frei(t) fühlen

Blogparade „Loslassen“

Blogparaden finde ich sehr schön. In diesem Fall hat Silke Steigerwald dazu aufgerufen. Das Interessante an Blogparaden ist, dass ein bestimmtes Thema vorgegeben wird. Und dass dann ganz unterschiedliche Menschen einen Artikel zum gleichen Thema schreiben. Und jeder Artikel ist ganz anders. Finde ich total spannend.

Dieses Mal geht es um das Thema „Loslassen“.

Weiterlesen →

Emotionale Triggerpunkte

Was sind emotionale Triggerpunkte? Der Begriff „Trigger“ kommt aus dem Englischen. Übersetzt heißt es eigentlich nur „Auslöser“.

In Kontakt mit diesem Begriff kam ich zum ersten Mal beim Physiotherapeut. Dort versteht man unter „Trigger“ Myogelosen. Manchmal auch Myofasziales Schmerzsyndrom genannt.

Was sind körperliche Triggerpunkte?

Triggerpunkte sind also Muskelverhärtungen. Das sind wie Knötchen im Muskelstrang. Und diese sind sehr druckempfindlich. Wenn du draufdrückst, tut es weh. Ganz einfach.

Weiterlesen →

Online-Kurs: Buchen oder nicht buchen?

Finde in 10 Schritten deinen passenden Online-Kurs

Inzwischen habe ich weit mehr als 100 Entspannungskurse vor Ort gehalten. Dies hat mir immer sehr viel Spaß gemacht. Aber wie bin ich nun zu meinem Online-Kurs gekommen?

Als ich 2017 allerdings bei 12 Kursen pro Woche angekommen war, habe ich gemerkt, dass es so nicht weitergehen kann. Mein Körper und mein Geist haben mir ein großes Stopp-Schild vorgehalten. Es war einfach zu viel für mich.

Die logische Konsequenz war, dass ich für 2018 meine Vor-Ort-Kurse deutlich reduziert habe. Gott sei Dank habe ich kompetente Kolleginnen gefunden, die mich nun tatkräftig unterstützen.

Aber mein Herz gehört nun mal den Entspannungs- und Stressbewältigungskursen.

Weiterlesen →

Vokalatmung – Atemtechnik mit vielseitiger Wirkung

Vokalatmung ist eine Atemtechnik aus dem indischen Yoga. Manchmal wird es auch Vokalsingen genannt.

In meinen Yoga-Gruppen habe ich die Erfahrung gemacht, dass viele Vorbehalte gegen jegliches Tönen und Singen haben. Das ist für mich auch okay so. Da ich sehr westlich orientiert bin, brauchen wir das nicht unbedingt.

Aber es gibt bestimmte Techniken, die ich total gut finde. Dazu gehört zum Beispiel das Vokalatmen.

Weiterlesen →