Weihnachten – dein Fest der (Selbst-)Liebe

WEihnachten Selbstliebe

Alle Jahre wieder … Weihnachten. Ein Fest der Liebe. Und der Selbstliebe.

Weihnachten für die Lieben

Die Weihnachtszeit gilt im Allgemeinen als die Zeit der Ruhe, der Stille und vor allem der Liebe. Die Liebe für unsere Lieben ist für mich auch jedes Jahr wieder überall zu spüren. Jeder überlegt, wie er dem anderen eine Freude machen kann. Es werden wundervolle Geschenke gebastelt Die Ohren werden gespitzt, ob jemand Wünsche äußert. Überall in den Häusern riecht es nach Plätzchen. Alles wird schön dekoriert. Es werden fleißig Listen gemacht, wer welches Geschenk bekommt und wo man es kaufen beziehungsweise bestellen kann. Es wird untereinander ausgetauscht und nach Geschenkideen gefragt. Ich frage beispielsweise auch jedes Jahr meine Schwiegertochter, ob sie wieder etwas für unser Enkelkind besorgen kann. Und dann ist da natürlich noch das Weihnachtsessen. Es wird liebevoll zusammengestellt und gekocht und alle Wünsche und Vorlieben werden beachtet.

Zeit der Ruhe und der Stille – oder?

Was ich jedes Jahr jedoch vermisse, ist die Ruhe und die Stille. Um mich herum und auch oft in mir selbst. Das liegt bei mir jedoch meist daran, dass ich tatsächlich auch noch am 24. Dezember arbeite. Dieses Jahr gibt es beispielsweise vom 01. bis zum 24. Dezember jeden Morgen ein Live-Video mit einem Weihnachtsimpuls in meiner Facebookgruppe „Selbstliebe & Achtsamkeit“. Selbstverständlich bist du herzlich willkommen!

Wenn du nicht auf Facebook bist, kannst du dir auch gerne meinen Adventskalender kaufen. Dann bekommst du jeden Morgen eine Email von mir mit einem Weihnachtsimpuls. Manchmal ist es ein Text, ein Audio oder ein Video. Lass dich einfach überraschen! Hier kannst du ihn bestellen.

Das heißt, ich versuche Frauen dabei zu unterstützen, gerade in die Adventszeit, in die Vorweihnachtszeit, wenigstens einmal am Tag sich eine kleine Auszeit zu gönnen. Und genau das habe ich mir auch für dieses Jahr vorgenommen. Ich möchte mir auch Zeit gönnen, um mit Freundinnen shoppen zu gehen, einfach mal zu klönen und eine Tasse Tee zusammen zu trinken. Ich habe noch ein paar mehr Ideen, aber von denen werde ich dir etwas weiter unten berichten.

(Selbst-)Liebe zu Weihnachten

Weihnachten Selbstliebe
Liebe dich selbst

Weihnachten ist ein Fest der Liebe. Aber es ist auch ein Fest der Selbstliebe. Gerade in der Weihnachtszeit solltest du auch öfters an dich selbst denken. Zwischen all dem Einkaufen, Vorbereiten und Putzen sollte auch noch etwas Zeit für dich sein. Und damit du das nicht vergisst, hier mein Tipp für dich: Beschenke dich selbst!

Ich möchte, dass du darauf achtest, dass die Weihnachtszeit nicht einfach so an dir vorbeirauscht, weil du beispielsweise viel zu sehr mit Arbeiten oder mit Vorbereiten beschäftigt warst. Blockiere dir Zeit für dich in deinem Terminplaner.

Mache dir nicht nur Gedanken darüber, was du deinen Lieben schenken und womit du sie verwöhnen kannst. Denn darüber vergisst du manchmal ganz dich selbst. Achte darauf, dass du auch dir selbst etwas Gutes tust. Ich habe da ein paar Ideen für dich.

Auch nach den Feiertagen sollte Selbstliebe ein Thema für dich sein. ♥ Deswegen startet am Montag, den 06. Januar 2020 wieder mein kostenfreier 5-Tage-Workshop „Liebe dich selbst„. Hier kannst du dich schon anmelden.

Geschenk für deinen Körper

Ich finde es oft sehr angenehm, mich einfach mal verwöhnen zu lassen. Das kann auf ganz vielfältige Art und Weise geschehen. Besonders schön finde ich eine Ganzkörpermassage. Früher gab es zwei Orte weiter ein tolles Wellnesszentrum in einer alten Mühle. Ich habe es geliebt, dort hin zu gehen. Leider ist diese inzwischen geschlossen. Naja, irgendwann werde ich wieder eine Alternative finden.

Vielleicht gehst du auch gerne zum Frisör. Haare waschen mit anschließender Kopfmassage. Neue Frisur schneiden lassen und super in Form föhnen. Mein Ding ist es nicht. Dauert mir alles viel zu lange. 😉

Aber ich mag gerne Fußpflege. Da fällt mir gerade ein, dass ich mir diese auch schon lange nicht mehr gegönnt habe. Das wäre doch auch ein guter Vorsatz für die Vorweihnachtszeit. Ich finde es total schön, wenn meine Füße gewaschen, meine Fußnägel geschnitten und gefeilt und zum Schluss noch wundervoll eingecremt werden. Dabei noch ein bisschen nett plaudern – so kann ich eine Stunde sehr angenehm verbringen. Für Zuhause gibt es dann die wundervolle Luxury Foot Cream mit Granatapfel & Ananas.

Produktempfehlung: Luxury Foot Cream 100 ml

Darm & Herz verwöhnen

Auch Essen gehen finde ich immer wieder wundervoll. Das mag allerdings dann nicht immer gut für meinen Körper sein. *lach* Aber ich finde auch das Drumherum so schön. Duschen, Haare richten, etwas schminken, besondere Kleidung anziehen und dann in einem tollen Ambiente essen gehen. Ich liebe gutes Essen. Inzwischen bin ich da auch ziemlich verwöhnt, ich gebe es zu. Allerdings habe ich manchmal das Problem, dass ich nicht alles vertrage. Es sind keine bestimmten Lebensmittel, sondern oft ist es einfach die Kombination beziehungsweise ein Zuviel von allem. Deswegen mache ich auch ab und zu gerne mal eine Darmkur. Momentan sind mein Favorit Sbiotic-Kapseln. Sie beinhalten die wichtigen Darmbakterien Bifidobakterien und Laktobazillen. Und bei der Gewichtsoptimierung unterstützen sie auch ein bisschen.

Produktempfehlung: Sbiotic Probio-Slim Kapseln 1 Dose á 60 Kapseln

Was meinem Körper und meiner Seele immer besonders gut tut ist das Spazierengehen. Die Bewegung in freier Natur. Das Bewundern der Pflanzen, der Tiere, des Himmels. Schön ist es immer, wenn mein Mann dabei ist. Er macht mich auf Tiere aufmerksam, die ich ohne ihn nie sehen würde. Er hat ein richtiges Auge dafür und hat mit schon manchen schönen Moment damit beschert. Ich liebe es, die frische Luft einzuatmen. Es ist, als würde ich pure Energie aufnehmen.

Geschenk für deine Schönheit

Weihnachten Geschenke
Weihnachsgeschenke für dich

Wenn ich so darüber nachdenke, dann habe ich mir schon lange kein Verwöhnbad mehr gegönnt. Früher habe ich das sehr oft gemacht. Ich habe mir dann einen Liebesroman mit in die Badewanne genommen und bin erst wieder rausgekommen, wenn dieser ausgelesen war. Für ein normales Romanheft brauche ich etwa eine Stunde. Nicht, dass du denkst, ich hätte jetzt stundenlang da drin gelegen. 😉

Mehr als nur ein Verwöhnbad

Zu einem Verwöhnbad gehört aber noch ein bisschen mehr als nur Wasser und ein Roman. Beispielsweise soll mein Badewasser ja auch gut riechen. Und ich möchte zum Verwöhnprogramm ein tolles Shampoo und Bade Gel. Der krönende Abschluss wäre dann eine verwöhnende Bodylotion. Das absolute Highlight wäre dann aber, wenn ich das nicht selbst machen müsste, sondern wenn mein Mann das für mich übernehmen würde. ♥ Wir haben beispielsweise damals auch extra eine Badewanne gekauft, in die wir beide hineinpassen.

Produktempfehlung: Wohlfühl-Set – speziell zu Weihnachten

Du siehst, es geht also nicht nur um ein Verwöhnbad, sondern um das Pflegen von Kopf bis Fuß. Das kannst du dir ja auch unterschiedlich einteilen. Einmal kann es eine schöne Handmassage sein, ein anderes Mal eine Fußmassage. Vielleicht ist auch ein Ganzkörperpeeling im Moment genau das Richtige. Und danach eincremen mit einem Luxus-Gel von den Zehen bis zu den Fingerspitzen.

Leseempfehlung: Handmassage gegen Stress

Produktempfehlung: Hollywood Body Gold (Shaping & Sparkling Body Gel)

Deine Schönheit betonen

Vielleicht möchtest du dich auch schön schminken. Die Kunst besteht ja meiner Meinung darin, sich zu schminken, ohne dass jemand merkt, dass du geschminkt bist. Du aber dadurch deine besonderen Eigenschaften noch ein bisschen mehr hervorheben kannst. Ausnahme bildet natürlich das Abend-Makeup. Das darf dann schon mal ein bisschen kräftiger ausfallen. Ich habe leider kein so besonders geschicktes Händchen dafür. Was ich aber schon immer benutze, sind Lippenstifte, diese liebe ich über alles. Ich gehe auch selten außer Haus ohne. Früher bin ich sogar morgens mit den Hunden in den Wald gegangen mit geschminkten Lippen. Heute spare ich mir das. Aber ansonsten trage ich ihn immer, wenn ich außer Haus gehe.

Produktempfehlung: Luxury Glamour Lip

Geschenk für deine Seele

Diese Geschenke finde ich am wichtigsten. Denn wenn es deiner Seele gut geht, dann wirkt sich dies auch positiv auf deinen Körper aus. Dann bist du viel ruhiger und gelassener.

Baue in der Vorweihnachtszeit kleine Momente mit deinen Lieben in den Alltag ein. Abends ein bisschen kuscheln auf dem Sofa, mit lieben Menschen zusammen einen Tee trinken, ein erfrischendes Telefonat mit Freunden führen, einfach etwas gemeinsame Zeit zusammen verbringen.

Zu einem erfüllenden und liebevollen Weihnachtsfest gehört aber auch, dass DU dir Gedanken darüber machst, was DU dir wünschst. Was gefällt dir? Und was nicht? Was tut dir gut? Was ist dir ein tiefes Bedürfnis?

Gönne dir selbst meinen Online-Adventskalender. Du bekommst jeden Morgen eine Email von mir mit einem Weihnachtsimpuls. Manchmal ist es ein Text, ein Audio oder ein Video. Lass dich einfach überraschen! Hier kannst du ihn bestellen.

Wo möchtest du mit wem Weihnachten verbringen?

Die Menschen verbringen ihr Weihnachtsfest oft sehr unterschiedlich. Als Kind liebte ich es, an Heiligabend bei meiner Oma zu sein. Da war dann die ganze Familie da und wir waren natürlich auch einige Kinder.

Mein Mann und ich haben auch schon verschiedene Varianten ausprobiert. Wir sind beispielsweise auch schon mit unserem Sohn, als er noch klein war, über Weihnachten in Urlaub gefahren. Damals war das für mich die einzige Möglichkeit, Weihnachten entspannt zu verbringen, da es einiges an Familienunstimmigkeiten gab. Dann waren wir mal da zu essen und mal dort zum essen. Dann gab es Jahre, wo wir für die ganze Familie gekocht haben.

Inzwischen hat sich einiges verändert, unsere beiden Väter leben schon lange nicht mehr. Die Schwester von meinem Mann hat eine eigene Familie. Mein Sohn wohnt eine Stunde von uns weg. Seine Frau hat eine große Familie. Jeder möchte jeden sehen, dabei sind es doch nur drei Tage.

Es ist wichtig, Lösungen zu finden, in der DU dich wohlfühlst. Du kannst gerne Kompromisse eingehen, aber du musst auch dahinterstehen können. Ansonsten ist auch mal ein NEIN angebracht. Mache dir bewusst, wie DU Weihnachten verbringen möchtest. Und inwieweit du dies umsetzen kannst. Manchmal ist es auch nötig, sich selbst über die Anderen zu stellen.

Mache dir immer wieder bewusst, wie wertvoll du bist. Für dich, für deine Familie, für deine Freunde.

Halte zwischendurch auch mal inne und besinne dich auf dich selbst. Besonders entspannend finde ich kleine Atemübungen.

Leseempfehlung 1 (mit Audio): Atemübungen (Pranayama)

Leseempfehlung 2 (mit Video): Verschiedene Atemtechniken

Weihnachtsfest Selbstliebe
Was ich dir wünsche …

Ich wünsche dir eine wundervolle und liebevolle Adventszeit. Ebenso ein Weihnachtsfest in Ruhe und mit viel (Selbst-)Liebe.

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich sehr über einen Kommentar von dir freuen.

Liebe Grüsse, Silvia

PS: Meinen Online-Adventskalender gibt es dieses Jahr sowohl kostenfrei als auch kostenflichtig. Eine kleinere Variante gibt es in meiner Facebookgruppe „Selbstliebe & Achtsamkeit“ und die größere Variante per täglicher Email. Hier kannst du ihn dir bestellen.

Dein Weg zur Achtsamkeit

Weg zur Achtsamkeit

Achtsamkeit ist eine besondere Form von Aufmerksamkeit. Du bist dir in dem Moment genau bewusst, was du gerade machst, fühlst, denkst. Du nimmst sowohl dein inneres als auch das äußere Geschehen wahr. Du lässt es zu und registrierst es, ohne es zu bewerten. Dies ist dein Weg zur Achtsamkeit.

Der Knackpunkt für mich besteht jedoch darin, auch wirklich deine Aufmerksamkeit dorthin zu lenken, wo du gerade bist.

Weiterlesen →

Mein Körper sprach chinesisch – ich verstand nichts mehr

Als mich Gela Löhr vom Lemondays-Magazin im Sommer fragte, ob ich bei ihrer Blogparade „Bye, bye Traumfigur? Wie geht das mit dem Wohlfühlgewicht ab 40? Oder 50?“ mitmachen möchte, war ich sofort Feuer und Flamme. Warum? Erstens interessiert mich dieses Thema in meiner Eigenschaft als Ernährungsberaterin und zweitens, weil mein Wohlfühlgewicht und ich auch nicht immer einer Meinung sind.

Weiterlesen →

Enttäuschungen gehören zum Leben dazu

Enttäuschungen

Was versteht man unter Enttäuschungen? In harten Fakten ausgedrückt: Etwas oder jemand macht dich traurig, weil deine Erwartungen nicht erfüllt werden.

Ich finde, dieser Satz klingt recht harmlos. Aber eine Enttäuschung ist nicht immer harmlos. Natürlich gibt es auch kleine Enttäuschungen. Wahrscheinlich sogar recht viele. Aber sie schmerzen nur ganz wenig und nur ganz kurz.

Weiterlesen →

Lachen ist gesund

Lachen ist gesund

Falls du mich noch nicht persönlich kennst, dann lasse dir sagen, dass ich sehr gerne und sehr oft lache. Meistens ist mein Lachen auch sehr herzhaft und laut. 😉

Das liegt wohl daran, dass ich ein fröhlicher Mensch bin und mich gerne an Dingen erfreue. Außer dem besagt ja auch schon das Sprichwort: Lachen ist die beste Medizin! Und das Ganze komplett ohne Nebenwirkungen.

Und wie das bei Sprichwörtern so üblich ist, ist da natürlich auch etwas Wahres daran.

Weiterlesen →

Rückwärts & vorwärts schauen

Bestimmt kennst du das auch, dass du schon einmal eine Situation vor dir hattest, die dich belastet. Um dem entgegenzuwirken beziehungsweise vorzubeugen, ist es wichtig, dass du dir diese Situation vorher genau anschaust. Dann kannst du dir überlegen, was dich eigentlich daran belastet. Als nächstes kannst du dann nach Lösungen für dein Problem suchen. Zwei Schritte können dich dabei unterstützen: rückwärts & vorwärts schauen.

Weiterlesen →

Stille in dir

Meditation Stille Achtsamkeit

Ich kann es nicht verleugnen: Wir leben in einer hektischen und teilweise auch lauten Welt. Deswegen finde ich es auch so wichtig, sich ab und zu einfach mal zurückzuziehen. Diese ständige Reizüberflutung auch mal zu unterbrechen. Denn diese ist nicht unbedingt gesundheitsförderlich. Ganz im Gegenteil. Deswegen ist es auch so wichtig, immer mal wieder für Ausgleich zu sorgen. Deinem Gehirn auch mal eine Auszeit zu gönnen – Stille.

Weiterlesen →